WERK.STATT.FLUCHT

WERK.STATT.FLUCHT

WSF - WERK.STATT.FLUCHT

Projektdauer: 2018
Zugesprochene Gelder: CHF 10'000.-

Für minderjährige Flüchtlinge sind die Anforderungen des Einstiegs in eine Berufslehre oder eine Berufsvorlehre hoch. Die jungen Menschen sind motiviert und möchten sich gerne engagieren. Aufgrund ihrer sprachlichen, fachlichen oder kulturellen Hintergründe benötigen sie jedoch eine zielorientierte, strukturierte Unterstützung.

 

Das Ziel der WSF. ist die möglichst rasche, effiziente Förderung der beruflichen und sozialen Integration von Geflüchteten und Migranten.

 

Leitende Prinzipien sind die breit aufgestellte Betreuerschaft bestehend aus Freiwilligen sowie die gegenseitige Verbindlichkeit und die Nutzung der vorhandenen Ressourcen.

 

Die WSF nahm ihre Tätigkeit als Reparaturwerkstatt für Kundenaufträge 2016 auf. Anfänglich wurden nur Kleinreparaturen von elektronischen und mechanischen Haushaltgeräten ausgeführt, danach wurde das Angebot um den Vorbereitungskurs für Berufslehren erweitert.

 

Die Werkstatt und der Vorbereitungskurs ermöglichen es den Teilnehmern handwerklich-technische Fähigkeiten zu erlernen sowie durch gezielte Unterstützung die schulischen Fähigkeiten zu verbessern. Die Kombination von Arbeit in der Werkstatt und Deutschunterricht, sowie eine individuelle, verbindliche Lern- und Entwicklungsplanung, bietet eine solide Grundlage für eine erfolgreiche berufliche und gesellschaftliche Integration.

 

Weiterführende Angaben;  www.wsfoe.ch 

«Dank dem Spendenparlament werden benachteiligte Menschen mit ihren Fähigkeiten und Bedürfnissen in die Gesellschaft eingegliedert. Integration ist unser Fundament des Zusammenlebens.»

Barbara Schmid-Federer, Nationalrätin

«Es motiviert mich, Projekte zu unterstützen, die hier in Zürich realisiert werden. Unser Beitrag kommt Menschen in unmittelbarer Nähe zugute.»

Isabelle Sterchi Pelizzari

«Hier können wir lokale, sympathische Kleinprojekte unterstützen, interessante Menschen kennenlernen und im Zürcher Rathaus debattieren.»

Christina und Martin Anderegg

«Wir können direkt sehen, was unsere Spenden bewirken, dies ist ungemein befriedigend!»

Susanne Schürz, Leiterin Geschäftsstelle Zürcher Spendenparlament

«Ich spende das Wertvollste, das ich habe: Zeit»

Röbi Koller, Schweizer Radio- und Fernsehmoderator, Autor und Journalist

«Mich begeistert, dass durch die Projekte die Integration auf verschiedenen Ebenen, wie der sozialen, kulturellen und persönlichen, gefördert wird.»

Yvonne Ursprung

«Das Spendenparlament gibt Menschen und Projekten, die keine Lobby haben, eine Chance! Wichtig und einzigartig!»

Christoph Zingg

«Integration ist wie ein Berg den es zu erklimmen gilt und wir sind die Sherpas»

Kilian Fritz

«Ich bin Mitglied im Spendenparlament, weil ich hier mitverfolgen und mitentscheiden kann, welche Projekte unterstützt werden und was genau mit meinem Geld passiert.»

Christine Stückelberger

«Ich engagiere mich für das Spendenparlament, weil es immer wieder neue soziale Werke und Aufgaben unterstützt und so das Wirken der engagierten Menschen stärkt.»

Prof. Werner Kramer

geben ⋅ diskutieren ⋅ entscheiden

Unser Slogan spricht für sich. Erfahren Sie hier wie Sie uns unterstützen können.


Projekteingaben

Projekteingaben sind sehr willkommen! Finden Sie hier weitere Informationen


Unterstützte Projekte

Das Zürcher Spendenparlament hat schon gegen 150 Projekte im Grossraum Zürich finanziell unterstützt und dadurch zur kulturellen und sozialen Vielfalt beigetragen